Situation + angepasstes handeln / 16.03.20.

2008 als der große run der Radsportbekleidungsindustrie nach Asien einsetzte, haben wir beschlossen:

  • Nur noch europäische Materialien zu verwenden
  • Nur mit europäischen Partner zu arbeiten

Das ist bis heute unser Hauptaugenmerk u. setzen wir um.

In einer Zeit, welche wir alle so noch nicht erlebt haben, erleben wir auch unsere europäische Verzahnung. 80-90% unserer Materialien, 100% der Einsätze für den Radsport, kommen aus Italien. In den letzten 4-5 Wochen haben wir fast tagtäglich Kontakt mit allen Partnern u. wissen um die Situationen. Wir wissen das in fast allen italienischen Firmen bereits seit Woche kein normales arbeiten mehr möglich war. Zu viele waren bereits in Quarantäne, so dass teilweise 40 bis 50% der Mitarbeiter nicht gearbeitet haben. So ging + geht alles langsamer. So sieht es bei allen unserer Zulieferer aus.
Ab Montag, 16.03., sind die Produktionen unsere Partner/Material- u. Einsatzlieferanten in Italien geschlossen. Aber Material verlässt heute noch einige Firmen :-). Wir werden sehen + informieren wie sich die Situation dort + für uns entwickelt.

Natürlich haben wir noch Materialien im Lager, für die nächsten 3-4 Wochen, bei manchen Materialien auch für länger.

Bei unseren Produktionspartner, in Polen, Slowenien + Kroatien, wird gearbeitet, mit den jeweils in den Ländern beschlossenen Einschränkungen

Fakt ist das nun wohl alles etwas langsamer geht, aufgrund aller logistischen + personellen Probleme.

Fakt ist aber auch, das alle daran interessiert sind die Aufträge fertigzustellen und auszuliefern sowie neue zu beginnen!

Wir sind hier und arbeiten + bereit all Eure Fragen zu beantworten!

In der heutigen Zeit ist die Gesundheit + Verlangsamung der Pandemie wichtig und vorranging.

Stand 24.03.
Unsere Partner in Polen sind noch leistungsfähig. 100% sind leider nicht möglich, da hier bereits die 3. Woche Schulen + Kindergärten/krippen geschlossen sind. Es wird produziert was geht.
Alle unsere Material- u. Einsatzlieferanten in Italien sind bis wenigtens 10.04. geschlossen.
Unsere Produktionspartner in Slowenien + Kroatien haben eine heikle Situation, da die Menschen auf Anordnung der Regierungen, nicht mehr das Haus verlassen dürfen. Material wird auch eng ….sie suchen nach Lösungen.